Tauähr (bayr. für „Tower“)

Wochenlang nur gebüffelt, Donnerstag Vorprüfung bestanden, Theorieprüfung in zwei Tagen. Kann keine Fragebögen mehr sehen, Albträume von Druckhöhen, geometrischer Schränkung, missweisender Peilung. Zeit für Luftwechsel, kleiner Flug am Freitag (ja, jenem Freitag) nach Mühldorf, Bayern.

Nach längerer Pause total überfordert: 14 Schalter, 40 Knöpfe, 12 Instrumente, 2 Digitalcockpits, 1 GPS, 4 Geschwindigkeiten, 3 Nordrichtungen, 4 Kurse, dazu das Funken. Fluglehrer korrigiert pausenlos. Verzweiflung.

Verlassen die hektische Salzburger Kontrollzone via Meldepunkt Whiskey und Teisendorf, nun 20 Minuten geradeaus, doch kein Verschnaufen. Fluglehrer entfaltet Luftfahrtkarte, Orientierungsübung Flüsse, Eisenbahnen, Ortschaften, von oben alles beliebige Bäumchen und Häuschen.

Funkmeldung bei „Mühldorf Info“, vorher Text auf meinem Kniebrett notiert, nicht im Stande, es auswendig zu leisten. Überall Maschinen in der Platzrunde, fädeln ein wie in Perlenkette. Pistenlänge 772m. Erstes Touch & Go, ein einfacher Platz. Mag ich. Die Anwohner rufen an, funkt der Tower, bitte südlicher kreisen. Schwebe schon wieder schräg mit Seitenwind zur Piste. Über uns ein gelber Kunstflieger, turnt durch die Luft, senkrecht nach oben, bis er abkippt und auf uns zutrudelt. Schaue halb auf die Piste, halb auf ihn, wie er ins Looping hochschnellt. Bin zu langsam im Endanflug, Überziehwarnung schrillt, jetzt Runterfallen wäre fatal. Fuß ins Seitenruder, linke Hand Höhenruder, rechte Hand Gas. Hätte ich weitere Extremitäten, es gäbe zu tun. Setzen weich auf, aber spät. Fluglehrer erledigt mit einer Geste fünf Handgriffe. „Gas!“. Der Mann im Tower funkt trotzdem: „Ihr macht aber schöne Landungen“.

Zurück nach Salzburg, Anflug im simulierten Instrumentenflug. Irgendwelche bunten Linien müssen auf der Anzeige digital übereinandergleiten, dann Linkskurve. Wir fliegen den Gleitpfad der Airliner, on Localizer, 4.000 Feet, established on ILS. Minutenlanger, kerzengerader Sinkflug zur weit entfernten Piste, tolles Gefühl. ‚PAPI‘ leuchtet zwei rot, zwei weiß, bis zum Aufsetzen. Schöner Flug, bin aber frustriert. Multitasking? Eine Legende. Sowas von.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s